Digitalisierungsstrategie

Was ist eine Digitalisierungsstrategie?

Digitalisierungsstrategie
Datum: 01.07.2021
Update: 01.07.2021

Digitalisierungsstrategie für Unternehmen

 

Die Digi­ta­li­sie­rung der Wirt­schaft bedeu­tet Ver­än­de­rung. Doch die­se Ver­än­de­rung pas­siert nicht mal eben so, sie bedarf einer Stra­te­gie – genau­er gesagt einer Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie. Es ist ja ganz ein­deu­tig, wozu eine Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie da ist: Sie unter­stützt bei dem Pro­zess der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on des aktu­el­len Geschäfts­mo­dells eines Unter­neh­mens. Ziel ist es, bei dem gan­zen Druck des digi­ta­len Wan­dels, die Wett­be­werbs­fä­hig­keit zu bewah­ren und Wachs­tum zu ermöglichen.

 

Wich­tig ist jedoch zu wis­sen, dass die Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie in kei­nem Kon­flikt mit der Inno­va­tions- oder gar der Tech­no­lo­gie­stra­te­gie steht. Viel­mehr grei­fen die­se Stra­te­gien inein­an­der ein und ver­fol­gen im Zusam­men­spiel das­sel­be Ziel – Sie füh­ren im bes­ten Fal­le zu einer erfolg­rei­chen digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on eines Unternehmens.

 

Wenn Sie an eine Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie den­ken, an wel­chen Bereich Ihres Unter­neh­mens den­ken Sie da als ers­tes? IT?
Oft wird die IT-Abtei­lung direkt mit allem rund um die Digi­ta­li­sie­rung in Ver­bin­dung gebracht und damit hat sich das dann auch schon erle­digt – die Ver­ant­wor­tung liegt nun bei denen. Doch das ist der fal­sche Ansatz. Die Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie soll­te sich auf jeden ein­zel­nen Bereich eines Unter­neh­mens bezie­hen, also zum Bei­spiel auch das Faci­li­ty-Manage­ment oder die Logis­tik. Denkt man viel­leicht im ers­ten Moment gar nicht, oder?

 

Die Ver­ant­wor­tung für eine erfolg­rei­che Digi­ta­li­sie­rung eines Unter­neh­mens liegt also nicht nur in der Hand einer ein­zel­nen Abtei­lung, son­dern wird vom gan­zen Unter­neh­men getra­gen, natür­lich ange­fan­gen bei der Geschäfts­füh­rung. Damit alle Mit­ar­bei­ter an einem Strang zie­hen, ist ein gutes Chan­ge-Manage­ment von essen­zi­el­ler Wichtigkeit.

 

Cha­rak­te­ris­tisch für eine Stra­te­gie ist zudem auch die Dau­er. Sie dient nicht dazu, kurz­fris­ti­ge Zie­le zu ver­fol­gen und sich inner­halb kür­zes­ter Zeit neue Maß­nah­men zu über­le­gen. Viel­mehr steht eine Stra­te­gie für die lang­fris­ti­ge Pla­nung von Maß­nah­men­kom­bi­na­tio­nen, um Zie­le zu errei­chen, wel­che wei­ter in der Zukunft liegen.

 

Um das alles zu errei­chen, besteht eine gelun­ge­ne Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie aus drei Schrit­ten: Poten­zi­al­ana­ly­se, Inno­va­tions- und Ideen­fin­dung und Anpas­sung des Geschäfts­mo­dells. Wenn Sie wei­te­re Details erfah­ren oder eine eige­ne Stra­te­gie ent­wi­ckeln wol­len, laden Sie sich ger­ne unse­ren Leit­fa­den herunter.

Digitalisierungsstrategie

Gut geplant ist die hal­be Miete 

Ent­wi­ckeln Sie eine Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie und errei­chen Sie mit ensun Ihre geplan­ten Ziele! 

Brau­chen Sie Hil­fe beim Ent­wi­ckeln einer Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie? Dann laden Sie sich jetzt unse­ren Leit­fa­den her­un­ter, der Ihnen garan­tiert wei­ter­hel­fen wird!